Charlotte Giers

Musik

 
Wettbewerbstitel #1

Elektrisiert

1. Strophe
Ich habe seit Wochen
Nicht geschlafen
Habe viel zu viel im Sinn

Ich kann Gedanken
nicht sortieren
weil ich nicht weiß wohin

2. Strophe
Ein Blick nach Vorne, der soll helfen
Ja das ist mir schon klar

Von Außen ist das so einfach
steckst du drin ist das egal

Ich hab das Ziel schon vor Augen
Doch ich hab mich getäuscht

Am Ende hat mir das Leben
Meine Pläne durchkreuzt

Chorus
Ich bin emotional
Total elektrisiert
Wut und Trauer
Liebe, Hoffnung
Alles wild in mir verteilt
Wo soll ich hin
Was soll ich denken
Wie Emotionen kontrollieren

Wie kontrollieren

Ich bin emotional
Total elektrisiert
Wut und Trauer
Liebe, Hoffnung
Alles wild in mir verteilt
Wo soll ich hin
Was soll ich denken
Wie Emotionen kontrollieren

Wie Emotionen kontrollieren

3. Strophe
Du lebst den Traum deiner Träume
Alles läuft in glatter Bahn

Du durchschwimmst in gleichen Zügen
Immer Bahn für Bahn

Dann kommt der Sog und zieht dich runter
Doch mach dich bereit

Zurück zur Oberfläche
Ist es gar nicht so weit

4. Strophe
Da ist das Leben, da ist Hoffnung
Die dich aus der Tiefe zieht

Bist überwältigt von Gefühlen
Die du nicht haben willst

Du sahst das Ziel schon vor Augen
Doch du wurdest enttäuscht

Am Ende hat dir das Leben
Deine Pläne durchkreuzt

Chorus
Ich bin emotional
Total elektrisiert
Wut und Trauer
Liebe, Hoffnung
Alles wild in mir verteilt
Wo soll ich hin
Was soll ich denken
Wie Emotionen kontrollieren

Wie kontrollieren

Ich bin emotional
Total elektrisiert
Wut und Trauer
Liebe, Hoffnung
Alles wild in mir verteilt
Wo soll ich hin
Was soll ich denken
Wie Emotionen kontrollieren

Wie Emotionen kontrollieren

Bridge
Ich will doch nur das Richtige tun
Auch wenn ich mir nicht sicher bin
Die Entscheidungen, die ich treff
Sind am Ende nicht umzukehren

Ich will doch nur das Richtige tun
Auch wenn ich mir nicht sicher bin
Sind die Entscheidungen umzukehren?

Chorus
Ich bin emotional
Total elektrisiert
Wut und Trauer
Liebe, Hoffnung
Alles wild in mir verteilt
Wo soll ich hin
Was soll ich denken
Wie Emotionen kontrollieren

Wie kontrollieren

Ich bin emotional
Total elektrisiert
Wut und Trauer
Liebe, Hoffnung
Alles wild in mir verteilt
Wo soll ich hin
Was soll ich denken
Wie Emotionen kontrollieren

Wie Emotionen kontrollieren

 
Wettbewerbstitel #2

Handvoll Worte

1. Vers
Ich sitze hier
denke schon wieder nach
Über diesen Donnerstag letzte Woche

Ich will dich einfach nur in
meine Arme nehmen
Jetzt ist was zwischen uns zerbrochen

Ich weiß das Worte viel Gewicht
Haben können
Und jetzt stehen sie zwischen uns

Wenn ich nur einmal and der
Zeit drehen könnt
Hätte ich sie nicht ausgesprochen

Pre-Chorus
Immer wenn ich mir sag
Heute sag ich nichts
Nicht ein falsches Wort

Dann rutscht es aus mir raus
Dann ist es zu spät
Jetzt hab ich es schon gesagt

Chorus
Es sind nur eine handvoll Worte
Nur eine handvoll Worte

Doch sie ändern alles
Für dich

2. Vers
Denkst du nicht jeder hat ne
Zweite Chance verdient
Oder ist das letzte Wort gesprochen

Wenn Schweigen gold ist
Was ist es dir wert
Dein Schweigen zu brechen

Pre-Chorus
Immer wenn ich mir sag
Heute sag ich nichts
Nicht ein falsches Wort

Dann rutscht es aus mir raus
Dann ist es zu spät
Jetzt hab ich es schon gesagt

Chorus
Es sind nur eine handvoll Worte
Nur eine handvoll Worte

Doch sie ändern alles
Für dich

Pre-Chorus
Immer wenn ich mir sag
Heute sag ich nichts
Nicht ein falsches Wort

Dann rutscht es aus mir raus
Dann ist es zu spät
Jetzt hab ich es schon gesagt

Immer wenn ich mir sag
Heute sag ich nichts
Nicht ein falsches Wort

Dann rutscht es aus mir raus
Dann ist es zu spät
Jetzt hab ich es gesagt

Chorus
Es sind nur eine handvoll Worte
Nur eine handvoll Worte

Doch sie ändern alles
Für dich

Es sind nur eine handvoll Worte
Nur eine handvoll Worte

Doch sie ändern alles
Für mich

 
Wettbewerbstitel #3

Verliebt

Vers 1:
Neulich war ich
Auf einer Party bis um vier
gute Stimmung
die Leute tanzten umher
An diesem Abend
Waren alle schwer verliebt
Wenn es das gibt

Vers 2:
Er fand mich draußen
wo ich alleine saß
Und fragt ob er sich
Zu mir setzen darf
Ich sag erzähl mir
Etwas von dir
Was führt dich hierher

Chorus:
Er sagt er liebt sie
Die beste Freundin seiner Frau
Doch keiner weiß es
Doch er weiß es genau
Ihre Lippen, ihre Augen
Lassen ihn nicht mehr los
Lassen ihn nicht los

Er ist in sie verliebt
Er ist in sie verliebt

Vers 3:
Wie sollte ich auf
Die Geschichte reagieren
Sollten wir darüber
Philosophieren
Will er das Mädchen
Will er seine Frau
Ich weiß es nicht genau

Vers 4:
Am Morgen fuhr sie
mit ihrem Freund davon
Der Typ vom Abend stand daneben
Mit seiner Frau im Arm
Er sah mich an
Er sah mich an
Er sah mich lange an

Chorus:
Ich weiß er liebt sie
Die beste Freundin seiner Frau
Und nur er weiß es
Und ich weiß es jetzt auch
Ihre Lippen, ihre Augen
Sie ist wirklich attraktiv
Sie weiß es nur nicht

Er ist in sie verliebt
Er ist in sie verliebt

Bridge:
Ist es das Schicksal
Das uns durchs Leben führt
Oder ist es der Wille
Der sich Irrwege sucht

Chorus:
Er sagt er liebt sie
Die beste Freundin seiner Frau
Doch keiner weiß es
Doch er weiß es genau
Ihre Lippen, ihre Augen
Lassen ihn nicht mehr los
Lassen ihn nicht los

Er sagt er liebt sie
Die beste Freundin seiner Frau
Doch keiner weiß es
Doch er weiß es genau
Ihre Lippen, ihre Augen
Lassen ihn nicht mehr los
Lassen ihn nicht mehr los


Er ist in sie verliebt
Er ist in sie verliebt

Worte

Biografie Charlotte Giers

Charlotte Giers aus Detmold, 26 Jahre jung, ist seit vielen Jahren eine
leidenschaftliche Sängerin und Songwriterin.
Ihre in deutscher Sprache verfassten Popsongs erzählen über ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit der Liebe, den menschlichen Zwischenbeziehungen, dem Leben und dem Erwachsenwerden. Ihre Sprache ist dabei sehr direkt und berührend.

Charlotte interessierte sich seit Kindestagen an für Musik, lernte diverse Instrumente, unter anderem auch Klavier, mit dem sie ihre wundervolle und sehr eigenständig klingende Stimme selbst begleiten kann.

Bereits in jungen Jahren sammelte sie Erfahrungen als Chorsängerin und begann schon damals eigene Popsongs am Klavier zu komponieren.
Mit 15 Jahren nahm sie Gesangunterricht im Musicalbereich, wechselte danach kurzzeitig ins klassische Genre und es folgten erste Live-Auftritte.

Nach ihrem Schulabschluss zog Charlotte nach München und lernte dort Sandrina Sedona (Solistin und Backgroundsängerin u.a. für Nik Kershaw, Paul Young, Bobby Kimball) kennen, die sie in zeitgenössischer Pop-Gesangstechnik und Präsentation unterrichtete.
Zu dieser Zeit konzentrierte sich Charlotte vor allem auf englische Texte.

Nebenbei arbeitete sie als Studiosängerin für verschiedenen Produzenten und nahm am Europop Contest teil. 2010 zog Charlotte nach New York, um ihrer Musik einen neuen Input zu verschaffen. Dort nahm sie mit Sean Gill und Nate Nicole von Nightlife Productions (u.a. Britney Spears, Daniel Bedingfield, Beyonce) Songs auf und verbrachte ihre Abende als Sängerin in Live-Clubs.

Nach ihrer Zeit in New York zog es Charlotte nach Münster und dort begann sie ihre Songs auf Deutsch zu schreiben, um dem Ausdruck ihrer Musik ein breiteres Fundament zu geben.

Charlotte nahm an verschiedenen Workshops teil (u.a. International Summercamp Popakademie Mannheim, Songwriting Intensivkurs Popakademie Mannheim, Improvisation & Songwriting bei Sandrina Sedona und Roald Raschner und Gesangstechnik & Improvisation mit Sandrina Sedona und Conny Kreitmeier (Panzerballett).
Nebenbei trat Charlotte auf verschiedenen Festivals auf (u.a. Tollwood Festival München, Hafenfest Münster, NRW-Fest, Insel-Künstler-Festival Rügen)
und nahm auch am Radio Wettbewerb „Sing a Song“ teil, bei dem sie den dritten Platz belegte. Im Zuge dessen trat sie mit "Unheilig" und "Stefanie Heinzmann" im Gerry Weber Stadion in Halle auf.
Nach ihrem Umzug nach Berlin veröffentlichte sie am 12.11.2015 ihre erste deutschsprachige EP „Charly“.

Musik war und ist für Charlotte ein wichtiger Anker zur Verarbeitung von Gefühlen und Erlebtem. Sie ist ein durch und durch emotionaler Mensch und teilt was sie denkt.
Diese Eigenschaft hat sie zum Songschreiben gebracht. Es ist ihre Art sich auszudrücken und ihre Gefühle zu zeigen und ihre Art das auszusprechen, was andere denken und fühlen. In ihren Songs geht es um Liebe in all ihren Facetten, Freundschaften, Stärken, Schwächen und Entscheidungsfindung.
Erfahrungen, die jeder von uns einmal gemacht hat. Es ist der Weg zum Erwachsenwerden. Charlottes musikalischen Vorbilder sind Christina Aguilera, Taylor Swift, Adele, Silbermond und Yvonne Catterfeld.

Fotos

Video

Gästebuch

#1 Claus schrieb am 01.04.2012

Viel Erfolg! Alles klasse Songs mit tollen Texten!

Neuen Eintrag verfassen