Aktuelles

Danke für Ihre Unterstützung

Im Januar 2016 begannen die konkreten Planungen für unser Projekt "Wasser für Annedore" in Voi, Kenia. Nachdem klar war, dass die "New White House Academy" so schnell nicht an das öffentliche Wassernetz angeschlossen wird, beschlossen wir, einen schon lange überlegten Plan umzusetzen: die Schule sollte ihre eigenes Bohrloch bekommen und von den bisherigen Wasserlieferungen durch Tankwagen autark werden. Umgerechnet würde dies im monatlichen Budget zwischen 2000 und 3000 Euro sparen. 

Begonnen haben die Bohrungen im Oktober 2016. Aufgrund von Bodenbeschaffenheit und mehreren Bohrlöchern in der unmittelbaren Nachbarschaft, wurde erst in einer Tiefe von über 150 Metern Wasser gefunden. Nach wenigen Tagen war klar: Es reicht, um "New White House Academy" dauerhaft mit Wasser zu versorgen. Jetzt konnten die Planungen der nächsten Schritte beginnen.

Derzeit wird das Bohrloch befestigt und ein Wasserturm gebaut. Hier werden Pumpe, Verteilersysteme und Elektrik untergebracht. 

Das Bild oben zeigt das Fundament des Wasserturms. Schon wenige Tage später waren große Fortschritte zu sehen. Das Gebäude wächst täglich und wird voraussichtlich schon bald fertig sein. Im Januar werden dann Pumpe und Elektrik, sowie zwei Wasserausgabestationen installiert. Alles durch lokale Handwerker, koordiniert von unserem Wasser-Experten Karun Koernig ("Water is Right Foundation"). 

In der letzten Projektphase sollen dann bis Mitte 2017 die sanitären Anlagen in "New White House Academy" verbessert und ausgebaut werden. 

Insgesamt haben wir für dieses Projekt ein Budget von 35.000 Euro vorgesehen. Finanziert durch Spenden, Einnahmen aus dem Hermann Hesse Festival und erstmals über die neuen Fundraising-Plattform "Musik bewegt". Über diesen Weg können Sie uns auch weiterhin mit Ihrer Spende helfen. Dank vieler kleiner und großer Helfer fehlen noch rund 30% bis zur Komplettfinanzierung. 

Hier finden Sie mehr dazu.

Rückblick auf das Hermann Hesse Festival 2017.

Asante sana/Danke an alle Spender, Freunde und Unterstützer der Udo Lindenberg Stiftung für ein erfolgreiches 2016. Wir freuen uns auf 2017.