Dante's Dream

Musik

 
Wettbewerbstitel #1

Hohelied

1
Wo eine Stimme singt
und alle Träume bringt
da höre ich, da hör ich dich.

Wo eine Seele sucht,
ohn‘ Ende ihre Flucht.
da fühle ich, da fühl ich dich.

Du. Wunder, das ereilt
und Wunde, die nie heilt
verdamme ich. verlange ich. In mir

Du. Melodie und Ton,
Segen, Illusion.

so wahr. unbeschreib und unbegreifbar

2
Sinn tausendfach belebt
und einzigartig schwebt
so ahne ich, so ahn ich dich.

Wo alles um mich flirrt
dein Farbenlicht verwirrt
dort male ich, dort mal ich dich.

Du. Herrin dieser Nacht.
und unbesiegte Macht
dir folge ich, dir folge ich in mir.

Stille gegen Sturm
Leuchten in dem Turm.

so wahr. unbeschreib und unbegreifbar.

---

Eins und einsam
zwei und Zweifel
Alles sein kann
Gott und Teufel

Fluch und Flucht und
Sieg und Krieg und
Scheinheil oder Sein
den Schein besiegt

Lied und Leid und
Hieb und Heilen
was uns teilt und
was wir teilen

jeder, der die Lohe sieht
stimme an das Hohelied:

liebe was du hasst was du hast du gibst und liebe was du hasst was du hast du gibst und liebe was du hasst was du hast du gibst und liebe was du hasst was du hast du gibst und liebe was du hasst was du hast du gibst und liebe was du hasst was du hast du gibst und liebe was du hasst.

 
Wettbewerbstitel #2

Leuchtturm. Nirgendwo.

„Wie im Meer lebtest du in der Einsamkeit, und das Meer trug dich.“

Also sprach Zarathustra, Vorrede 2, Friedrich Nietzsche

1
Den Hafen schon verlassen
Flucht in letzter Not
du hältst dich fern der Ufer,
und ahnst nicht, was dir droht.

Deine Hoffnung bläht die Segel
glaubst dich erlöst, bist du erst fort.
Doch das, wovor du flüchtest,
ging längst mit dir an Bord.


R
Still der Wind wird Sturm.
Still der Wind wird Sturm.

2
Vergebens alles Reden
(denn) dort draußen hörst du nicht.
Dein Seelenebeleben
hält dich im Grau und außer Sicht.

Reiß herum deine Ruder,
am Horizont Licht
Ich geleit‘ Dich.
Im Nirgendwo du.
Im Leuchtturm bin ich.
Im Leuchtturm bin ich.


R
Still der Wind wird Sturm.
ahne schon
Still der Wind wird Sturm.
bald verloren

Still dein Leid zieht dich raus zu weit.
Still der Wind wird Sturm.

auf See die Seele ruht
auf See die Seele ruht


Shouts:
Hel und Thor, seid bereit,
Zeiten des Wotan, beginnt!

Gesang:
Gellen, verschollen, die Wellen, sie wollen nur dich

Shouts:
Flutleid, Wutleid,
alles ersäuft in der Kimm.

Gesang:
Ich suche dich, fluche, ich find‘ dich, eh‘ Wind dich verschlingt.

Shouts:
Zuflucht im Zurück? Niemals! Nimmer mehr!

Gesang:
Was immer dich raustreibt, du kannst dir selbst nicht entfliehen

Shouts:
Du Seelensamariter, deine Fürsorge - widerlich!


R
Still der Wind ward Sturm.
Still der Wind ward Sturm.
Still dein Leid zog dich raus zu weit.
Still der Wind ward Sturm.

 
Wettbewerbstitel #3

Stückwerk

(frei nach dem Gedicht "Glück" von Hermann Hesse)

Weil du nach dem Glücke jagst,du dich
innen ruhelos, rastlos fühlst
Weil du um Verlornes klagst,
Innenleben nicht mehr spürst.

Wäre alles Liebste dein, glaub nicht
du wärst nun reich genug zum Glücklichsein.
Erst wenn du jedem Wunsch entsagst,
Sinn und Sehnsucht nicht befragst.

Halt ein
Und Seele ruht.

Lieb dein
Und Seele ruht.

Ziellos und wunschlos, leidneidundzeitlos

Lass los
und Seele ruht.

Lass los
und Seele ruht.

Lass los
und Seele ruht.

Lass los
und Seele ruht.

...

Worte

Anfang 2007 von Lutz Leukhardt gegründet, wurden Dante‘s Dream noch im selben Jahr von MDR Sputnik zur Band des Monats gewählt und spielten den Support für Madsen und Revolverheld. Ihren Stil nennt die Band seither „Eclectic“, denn es zieht sie immer wieder in neue musikalische Gefilde, die von den Musikern und ihrem Publikum viel Offenheit abverlangen.

Nach Headlinerkonzerten, einer Tour durch Deutschlands Großstädte und Amsterdam sowie Supports für Portugal. The Man und Philip Boa veröffentlichte die Band ihr Debutalbum „Episodes“ am 31. Oktober 2009. Es folgten weitere Auftritte im gesamten Bundesgebiet

Im Juli 2011 veröffentlichten Dante's Dream ihr neues Album "Siebensein". Die Musik beschäftigt sich mit den sieben menschlichen Daseinszuständen "Angst, Liebe, Sorge, Mühe, Trost, Glück und Lust" und wurde inspiriert vom Leipziger Kunstprojekt "Hohe Worte". Von Herbst 2011 bis Frühjahr 2012 steht die Siebensein-Tour an – mit träumerischer, intensiver Musik, deutschen Texten, vielschichtig, berührend, und unbedingt eigenständig.

Fotos

Video

Gästebuch