ELA QUERFELD

Musik

 
Wettbewerbstitel #1

Minengarten

Auf „los“ geht’s los,
du jagst mich über den Asphalt,
bis ich dich nicht mehr seh.
Die Straße brennt,
egal, wo ich auch hingeh,
überall ist Rauch im Weg.

Und ich lauf, so schnell ich kann,
in mir ein mulmiges Gefühl,
du folgst mir Schritt um Schritt.
Ich hör es knallen, ich hör dich schreien,
in dir ein undichtes Ventil,
du pfeifst auf Sicherheit.

Und als ich dann dein Minenfeld vor mir erkannt hab,
wird mir klar, wir können uns nicht reparieren.

Du explodierst an jeder Ecke
und sagst mir: „Schatz, das ist nichts gegen dich, gegen dich, gegen dich.“
Du hältst mich fest, doch deine Liebe killt mich.
Hab mich in deiner Hand verfangen
und hab das Ticken dabei überhört, frisch verliebt, frisch zerstört.
Du glaubst, du liebst mich,
aber bitte ohne mich.

Die Zeit vergeht,
du hältst die Fäden in der Hand,
doch deine Puppe fehlt.
Sie ist herzverbrannt
von den Bändern, die die Welt bedeuten,
abgewandt.

Ich nehm Anlauf auf mich selbst,
hab mein Herz noch in der Hand
und tanz im 1, 2, Tipp
über Scherben, Staub und Geld,
hinter mir dein Minenfeld,
vor mir, was mir Kraft gibt.

Ich halt dich raus, dein Herz aus mein’ Gedanken raus
denn mir wird klar, wir können uns nicht reparieren.

Chorus

|: Aber bitte ohne mich :|

Und ich kann jetzt nicht mehr warten
verlass deinen Minengarten
Kann jetzt nicht mehr warten, bis du sagst:
„Ich kann auch nicht mehr warten.“

Chorus

 
Wettbewerbstitel #2

Zurück an Land

Ich bin aufgeregt, wenn du mich besuchst,
wie am ersten Tag. Ich hab den Haken gesucht
und zur Tür rein kamst du. (die freie Auswahl bist du. (heim gesucht) - das an der Klingel warst du - der .. der Masse warst du - jedes xx warst du - verflucht)

Die Fingerspitzen kalt, die Körper schwitzen heiß, (deine Wange heiß)
noch ein letzter Tanz, bis in den Morgen vielleicht
sind uns´re Lippen eins. (Atem, der gefriert, wenn da da da da abreißt - sobald der Faden abreißt - wenn das reicht)

Und die Welle trägt dich und mich.
Wir treiben schneller als der Wind.
Kippt das Segel, fahr’n wir blind.

Kommt ein Sturm, geb ich dir Halt
Stichst du heut in See, bin ich bereit.
Nimm meine Hand
und morgen dann
gehen wir zurück an Land.

Ich hätte nie geglaubt, es geht, mich nicht zu verlieren.
Auch wenn noch ein and´res Herz in mir laut pulsiert,
bleib ich doch bei mir.

Die Fahne halt ich hoch, schrei es laut hinaus:
"Hierfür sind wir geboren! Hier lieben zwei hoch hinaus!"
Over and out.

Und die Welle trägt dich und mich.
Wir treiben schneller als der Wind.
Kippt das Segel, fahr’n wir blind.

Kommt ein Sturm, geb ich dir Halt
Stichst du heut in See, bin ich bereit.
Nimm meine Hand
und morgen dann
gehen wir zurück an Land.

 
Wettbewerbstitel #3

Bild an deiner Wand
Musik & Text: Ela Querfeld

Wann hast du gesagt,
dass du weder Ei noch Speck zum Frühstück magst?
Kein Wort hast du verloren
über die neuen Ringe in meinen Ohren.
Kein Sterbenswort..

Jetzt haben wir gelernt,
getrennte Wege zu gehen
und ich bin nur
ein Bild an deiner Wand.

Ich weiß noch genau, wie alles begann:
Wie wir stundenlang die Elbe lang gegangen sind.
Stellten uns Fragen über Fragen,
es gab keine Stille.
Wir hatten uns so viel zu sagen.

Jetzt haben wir gelernt,
getrennte Wege zu gehen
und ich bin nur
ein Bild an deiner Wand.

Eins ist Fakt:
Ich hab dich gesucht, ich hab dich verloren.
Ich sitz auf trübem Augenlicht
und seh mit tauben Ohren.
Bin immer noch hier,
dein Platz ist leer, auf ihm nur Stille..
Sind wir wirklich so verdammt lang her?

Jetzt haben wir gelernt,
nen neuen Weg zu gehen
und ich behalt
dein Bild an meiner Wand.

Worte

Biografie | ELA QUERFELD

Ela Querfeld, geboren in Potsdam in den späten 80er Jahren, wuchs im Berliner Speckgürtel auf und machte bereits im Alter von 6 Jahren ihre ersten musikalischen Schritte. Sie nahm Akkordeon- und Klavierunterricht und spielte in verschiedenen Orchestern, in denen sie schon im Alter von 9 Jahren mit Niedlichkeitsbonus etwas unfreiwillig als Sängerin auf die Bühne geholt wurde.
Von „nur“ Tasteninstrumenten jeglicher Art inkl. zahlreichen Konzerten in Deutschland und Europa gelangweilt, verkaufte sie kurzer Hand ihre höhen- und gewichtsmäßig ebenbürtige Quetschkommode und kaufte sich vom Erlös ihre erste Western-Gitarre. Diese wurde kurzer Hand autodidaktisch erobert. Folgerichtig gründete sie mit 13 Jahren ihre erste Rock-Band, schrieb dafür englischsprachige Songs und sammelte erste Erfahrungen als Bandleaderin, Sängerin und Songwriterin.
Wenig später war klar: Genau so sollte es sein! Nachdem sie sich durch ihren Gospelchor und verschiedene a Capella-Ensembles längst mit dem Gedanken, sich auch professionell als Sängerin zu versuchen, angefreundet hatte, nahm sie erfolgreich an Wettbewerben á la „Jugend musiziert“ teil und entschied sich im Alter von 16 Jahren, neben ihrem Abitur als Jungstudentin im Fach Jazz-Gesang an der Hanns Eisler Berlin zu studieren. Von 2004 bis 2009 spielte sie viele Konzerte sowohl als Solokünstlerin als auch mit Band in verschiedensten Formationen und nahm schließlich 2009 ihr Studium im Fach Jazz/Pop-Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln auf, welches sie 2014 abschloss und fand in dieser Zeit zu ihrem eigenen Schreibstil und Sound, diesmal auf Deutsch, den sie seit November 2013 erstmals unter ihrem eigenen Namen plus Band auf die Bühne bringt.
Seitdem lebt Ela in Köln, arbeitet hauptberuflich an ihrem gleichnamigen Soloprojekt als Sängerin, Keyboarderin, Gitarristin und eigene Bookerin und parallel als Vocalcoach, Produzentin und Klavierdozentin. Seit 2014 arbeitet sie mit dem Label ihres Vertrauens, Kosmopolit Records aus Berlin, zusammen, wird aktuell vertraglich durch SeñaMusic vertreten und veröffentlichte noch im selben Jahr ihre erste CD „Phase1“ (EP, VÖ: 03.01.14 bei Kosmopolit Records). Nach über 40 Konzerten in 2014 spielte sie im Jahr 2015 bundesweit weitere 60 Konzerte. Dazu gehörten Auftritte für den Deutschen Regionalfernsehpreis REGIOSTAR in Magdeburg oder das weltweit erste Silent-Konzert für PHILIPS in der GIBSON Brands Lounge Hamburg, zusammen mit vier Streichern der Hamburger Philharmoniker und erspielte sich eine stattliche Fanbase.
Mit der Teilnahme am renommierten Eventim POPKURS 2015, bei dem sich schon Bands wie Revolverheld oder Wir sind Helden fanden, hat Ela nun auch ihre Traumband gefunden. Gemeinsam lassen sie Elas Songs in einem bisher ungeahnten Licht erklingen - eine Zusammenarbeit, die Hand in Hand geht, immer mit dem Herzen an der Musik.
Mit ihren vier Männern startet ELA QUERFELD in 2016 nun richtig durch, erste Festivals sind bereits bestätigt, und arbeitet auf ihr erstes Soloalbum hin, das voraussichtlich im I. Quartal 2017 erscheinen wird.

Fotos

Video

Gästebuch

#1 frank schrieb am 18.04.2016

sie muss weiter kommen keine frage hammer frau und hammer stimmer und hammer lieder

Neuen Eintrag verfassen