Hanjo Butscheidt

Musik

 
Wettbewerbstitel #1

ALLES ODER NICHTS
Wenn ich die Richtige finde, find ich das richtige wort
Es wird sein wie im kino, es wird ein wunder geschehn
Drunter kann ich’s nicht machen, kompromisse wird es nicht geben
Was für ein wort wird es sein?

Wenn ich die Richtige finde, sind wir am richtigen Ort
Wo zwei flüsse sich begegnen, wo zwei tänzer sich drehn
Drunter können wir’s nicht machen, kompromisse wollen wir nicht leben
Was für ein Ort wird es sein?

Wenn ich die Richtige finde, find ich das richtige wort
Heute scheint es unglaublich, unvorstellbar und doch
Wird es die himmel erfüllen, die ganze erde wird beben
Was für ein wort wird es sein?

Alles oder nichts

 
Wettbewerbstitel #2

ICH HAB’ DICH LIEB
Ich hab kein Auto, hab kein Haus
Hab’ wenig Aussicht auf Applaus
Willst du wissen, was ich hab?
Ich hab dich lieb, ich hab dich lieb, ich hab dich lieb
Ich hab kein Konto bei der Bank
Und auch kein Geld in keinem Schrank
Oh ja, du weißt schon, was ich hab
Ich hab dich lieb, ich hab dich lieb, ich hab dich lieb

Ich hab, ich hab, ich hab, ich hab, ich hab dich lieb
Die ganze Nacht, den ganzen Tag hab ich dich lieb
In meinem Herz ist immer, immer Hochbetrieb
Ich hab dich lieb, ich hab dich lieb, ich hab dich lieb

Jeden Morgen, wenn ich aufsteh’ ist es wunderschön
Wenn es regnet, sind es Küsse, wer kann das verstehn?
Hab keine Sorgen, keine Angst
Nichts zu befürchten – Gott sei Dank
Was immer bleibt, was immer blieb
Ich hab dich lieb, ich hab dich lieb, ich hab dich lieb

 
Wettbewerbstitel #3

BUCH dES LEBENS
Die letzte seite ist noch nicht geschrieben
Keiner von uns kennt das letzte wort
Niemand weiß, was wird
Alles spekulieren ist vergebens
Im buch des lebens
Ein weißes blatt ist jeder neue morgen
Du blätterst um und vor dir liegt die nacht
Schreib dir deinen weg
Himmelwärts die spuren deines strebens
Im buch des lebens
Kein regal, kein raum, keine bibliothek ist groß genug
Es ist dein herz, in dem es aufgeschlagen liegt
Was du denkst und tust
steht dort eingebrannt
Es ist in deiner hand
Sklaverei wird zur gewohnheit oder ist es umgekehrt
paradies ist, was man nicht beschreiben kann
Es pocht von nebenan
Mit jedem herzschlag fängt
Ein neues leben an
Ein weißes blatt ist jeder neue morgen
Du blätterst um und vor dir liegt die nacht
Mach das bittere süß
Meister in der kunst des sich bewegens
Im buch des lebens
Irgend einmal ist dein buch zu ende
Mit letzter kraft schreibst du dein letztes wort
Wird es wie ein fluch
Oder eine frucht vom baum des segens
Im buch des lebens?

Worte

Begann 1979, beeinflusst durch Wolfgang Niedecken, Lieder in kölscher Mundart zu schreiben und sang auf Strassem und in Kneipen. Mit der Band „Huusmeister“ in der Besetzung Gitarre, Mandoline, Akkordeon und Bass von 2001 bis 2007 unterwegs, drei CDs in Eigenproduktion und eine Einladung zum Nürnberger Bardentreffen 2004. Der kommerzielle Erfolg blieb aus, auch mit den nächsten beiden Solo-CDs in kölscher Mundart. Seit 2013 Texte in deutscher Sprache, Demoaufnahmen im trauten Heim. Was ich von Meister Hesse gelernt habe, ist: „Um das Mögliche möglich zu machen, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.“
Mit unendlichen Grüßen
Hanjo Butscheidt

Fotos

Video

Es ist kein Video vorhanden.

Gästebuch

#1 Clemens Wohlfart schrieb am 14.10.2016

Hallo,
ich hatte mal wieder die CD "Neuland" von Hussmeister in der Hand und gehört.

Diese CD hatte ich auf den Bardentreffen in Nürnberg 2004 direkt nach deren Auftritt gekauft. Handsigniert mit Datum.

Die Musik ist immer noch wunderbar.

Leider musste ich dann aber bei dem Aufrufen die Internetseite von der Band feststellen, dass es die Hussmeister gar nicht mehr gibt.

Viele Grüße
Clemens Wohlfart

Neuen Eintrag verfassen