Kamal und Ton

Musik

 
Wettbewerbstitel #1

Ein freies Herz

Der Weg durch die Gassen,
der Weg durch das Land.
Ein Sprung über Mauern
verspricht mir deine Hand.

Der Blick auf die Welt,
allein durch dein Gesicht.
Ich habe sie gesehen,
kann ohne Worte verstehen

Und es war überall!
Du ließt dein Herz los
und ich blieb wortlos
und so trug es in jede Richtung,
in die ich konnt.

Das ist dieses Licht,
welches Gedichte beschreiben.
Das ist diese Macht,
die jede Zeile umfasst.

Lachende und traurige Gesichter,
das sind nicht alle, die zählen.
und jeder zu schnelle Schluss
würde ein Leben verfehlen!

Und es war überall.
Du ließt dein Herz los
und ich blieb wortlos
und so trug es in jede Richtung,
in die ich konnt.

Der Blick auf die Welt,
allein durch dein Gesicht.
Man kann Schönheit betrachten,
ganz ohne Worte versehen

Und alles, was ich gesehen hab,
allein durch deine Hand!
Ich mal´ es an alle Wände
habs auch an meiner erkannt!

und es ist hier überall.
du lässt dein Herz los
und ich bleib wortlos
und so trägt es in jede Richtung,
in die ich kann

und es ist hier überall.
Ich lass mein Herz los!
Ich lass mein Herz los!
vielleicht trägt es ja auch dich
dann nimm es, nimm es mit!

Dann nimm es mit!

 
Wettbewerbstitel #2

Meine Spur

Ihr habt mich abgehängt,
eure Schritte sind zu schnell
und all Eure Wege,
die Farben sind mir zu grell.

Ich wollte Abdrücke treffen
doch meine Füße haben´s verfehlt,
den Formen entsprechen,
dabei hab ich doch nur Eure ausgewählt.

Wer soll uns denn erkennen,
wenn wir selbst keine Schatten werfen?
Wer soll? wer soll?
Wer soll uns denn erkennen,
wenn wir selbst unsre Augen verkleiden?
Wer soll? Wer soll?

Hab euch nicht abgehängt,
doch meine Schritte sind zu schnell
und all meine Wege,
die Farben sind euch zu grell.

Ihr wollt Abdrücke treffen
doch eure Füße werden´s verfehlen,
den Formen entsprechen,
warum habt ihr noch nicht Eure ausgewählt?

Wer soll uns denn erkennen,
wenn wir selbst kein Schatten werfen?
Wer soll? wer soll?
Wer soll uns denn erkennen,
wenn wir selbst unsre Augen verkleiden?
Wer soll? Wer soll?

Wer soll? wer soll? wer soll?

Wer soll mich denn erkennen,
wenn ich selbst keinen Schatten werfe?
Wer soll? Wer soll?
Wer soll mich denn erkennen,
wenn ich selbst meine Augen verkleide?
Wer soll? Wer soll?

Wer soll? wer soll? wer soll?

 
Wettbewerbstitel #3

Ein neuer Anfang

Dem Schein immer nach und dann
auch da angekommen
doch das Stück Land
das ist es nicht, das ist es nicht

Und weiter!
Und weiter!
und manchmal auch zurück.

Was hab ich hier verloren?
Der Mast, nicht die Welle bricht!
Versuche mich fest zu kralln,
doch alle Flaggen und Banner sind gefallen!

Das Meer klingt nicht traurig.
das Meer ist nicht allein,
sondern nur mein Schiff,
das untergeht.

Ich habe ein neues Schiff gebaut.
Die anderen von mir sind abgetaucht.
Die Fahnen, sie wehen frei im Wind,
ich gebe mich Ihm hin, trau´ ihm blind!

und weiter (ohooo)
und weiter und weiter!
und weiter (ohooo)
und weiter und weiter!
und manchmal zurück.

Alle Flaggen und Banner sind noch nicht gefallen!

Worte

Es sind keine Songtexte vorhanden.

Fotos

Video

Es ist kein Video vorhanden.

Gästebuch

Es sind noch keine Einträge vorhanden. Sei der Erste!

Neuen Eintrag verfassen