KRAUS

Musik

 
Wettbewerbstitel #1

Die besseren Zeiten kommn die Himmel klarn auf
es sah so aus wie Scheitern doch das macht mir nichts aus
denn je mehr es bergab geht umso mehr geht’s bergauf
oder was man dafür hält
Ich häng' am roten Faden der die Irre umgarnt
und setz Fuß vor Fuß und Hand an Hand
nur beim Geh'n kann ich sehn wie der Weg sich bahnt
und hinter mir zerfällt

Ich war gestern schon wieder erst heute im Bett
ich hab Dir alles gesagt und nichts erzählt
und ich weiß nicht wie's ist aber so war es nie seit Jahrn
ich muss
laufnundfahrn
laufnundfahrn
laufnundfahrn

Möbel machen einsam und ich schmeiß sie aus der Bude
weil 'ne Matratze für uns reicht und sich was ändern muss
wir haben viel Spaß und sie sieht aus wie eine Blume
und sie verlinkt mich bei fast jedem Kuss
und wir lieben und streiten und lachen und machen
und retro heißt ab morgen Avantgarde
und wir sitzen lebenslänglich in Cafés
vor Latte und Salat

Ich war ...

Schon unsre Eltern hatten'n Postpunkgehör
und wir sind so behütet und trotzdem leer
vielleicht könnten wir anders und wolln nicht mehr
oder umgekehrt
und die Tiefe wird flacher und Pop aus unsern Liedern
und wir ham nur gelernt uns anzubiedern
wirf es mir vor und ich hab nichts zu erwidern
dass es besser wird

ich war...

ich bin so verzweifelt und das Schlimmste ist
dass die Verzweiflung im besten Fall komisch ist
du bist die Schöne Andere und schaumgeborn aus Gischt
Du warst immer umgedreht und mit dem Hintergrund vermischt
jetzt seh ich dich jetzt seh ich dich oh lass mich nicht allein
sie haben mich zum Frosch gemacht nur du kannst mich befrei'n
die Prinzenrollmaschine hat so oft schon versagt
sie macht aus Fröschen Schenkel und sie streikt am Vormittag

und der Wind läuft Sturm dass die Wolken umfalln
und mit voller Wucht auf den Bürgersteig knalln
doch selbst benebelt bist du noch die Schönste von allen
und ich hab dich nicht gefragt

und ich hab mich verirrt in dem ganzen Drumrum
und die Hitze ist auch mit der Nacht verklungn
doch dann hat Nora vom Pony des Zorns gesungn
und sich verschwendet und entfacht

und die Straßen leern sich und es wird früh
und die dunstige Sonne zwingt mich in die Knie
und ich weiß nicht wie's ist aber so war es nie
und wir nicht wie wir warn
ich muss
laufnundfahrn...

was ist das hier für ne Truppe und wo ist der Rest der Welt
die Zeit hat mir „Peng Du bist alt“ gemailt
doch die Spiegel die spiegeln nie was noch fehlt -
nur altes Licht
und die ollen Jungfern die schrill unsre Lieben belächeln
und Wetten abschließen woran sie zerbrechen:
die werden sich grausam und gnadenlos rächen
doch das kümmert und nicht
das kümmert uns nicht

Ich war...

 
Wettbewerbstitel #2

Was Du nicht kannst das kann ich auch
Du wirkst seit Jahren schon verbraucht
und immer etwas angefasst
Du riechst nach Nacht und nach Verbot
und was Du trägst ist nicht mehr rot
geschweige denn dass es Dir passt

doch Du bist stellenweise schön
auch wenn die andern das nicht sehn
die sind nur hip und geil im Sog
was Du nich kannst das kann ich auch
ich habe alles weggeraucht
du bist die Rettung Anna Log

erzähl Der Welt wie Du Dich fühlst und dass es was zu fühlen gibt
dass alle Farben schwarz und weiß sind wenn man sich am Schluss nicht liebt
und dann erzähl wie wir uns trafen deine Ahnung dich betrog
ich will jetzt wieder mit Dir schlafen - komm und küss mich Anna
komm und küss mich Anna Log

Was Du nicht weißt das weiß ich auch
doch ich seh nichts was Du nicht siehst
ich bin für Schlichtheit schon versaut
mein retro ist nicht mehr vinyl
und dein Gewitter in den Wolken
mein Getwitter in der Cloud

deine Umgebung ist kaputt
deine Gedanken so von gestern
patiniert und abgewetzt
doch alles andre ist gefaket
glatt und poliert und das Dahinter
ist durch Spiegelwand ersetzt

erzähl der Welt wie du Dich fühlst und dass es was zu fühlen gibt
dass alle Farben schwarz und weiß sind wenn man sich am Schluss nicht liebt
ich habe nichts verstanden seit die Welt sich aus den Angeln hob
und ich bin nur noch halb vorhanden - doch Du hältst mich Anna
doch Du hältst mich Anna Log

ich hab erzählt wie ich dich traf und wie das alles überwog
ich hab geglaubt du wärst mein Hafen doch das stimmt nicht Anna
doch das stimmt nicht Anna Log

 
Wettbewerbstitel #3

Eure Kinder erzählt in fast 25 Strophen die 25 Jahre vom Mauerfall bis jetzt nach. Das längste durcherzählte Lied der Welt.

--------------------------------------------------------------------------------

EURE KINDER für Ani

(I) Einleitung im Hier und Jetzt (nachts):
Wir besorgen uns drüben'n Candlelight-Döner
und gehn nach Hause und löschen das Internet
und wir ham Spaß bis Spaß kein Spaß mehr macht
der tägliche Ruin der Nacht
Und Aurora ist verstrahlt und geht verstörend auf
Ich will keine Ruhe da ist was was dröhnt
und ich fühl dich atmen - wenn du neben mir aufwachst
bist du endlich ungeschönt

Und die Zeit geht über alles weg was sich nicht ändert
und wir werden erst alt wenn der Hass ausstirbt

und Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
weil die Welt schrumpft weil der Laden dicht macht
weil der Tag in die dunklen Ecken Licht macht

(II) der nächste Morgen:
Und ich stürz mich rein während die Stadt die Drehzahl erhöht
und sich das Wachkoma die Augen reibt
Wo bin ich aufgewacht wie bin ich hergekommn
und was ist mit dem von dem wir wollten dass es übrig bleibt
Was ist das fürn Land und was sind das für Leute
die hier durchs Tür-und-Angel-Leben renn' und für nichts
verbrenn' es sei denn es stört was sie kenn' und man kann es verwenden
im Flow-Markt der Rehalität der sich dreht und erregt
bis die Luft rausgeht weil er platzt wegen nichts

OK wir sind das Volk aber wer davon ist wir
und wieviel Angst braucht man um zu funktioniern
denn nichts ist so alt wie die Jugend von gestern
egal wie die Zahln auf den Countdown stiern

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
komm mit komm endlich raus aus dem Keller
wenn das Gepäck vom Sattel fällt dann fahrn wir schneller

(III) Es geht los: Zeitreise von jetzt in die 80er
Ok, ich bin gestrandet in den letzten Stunden von 2014 und darum fängt hier
die Geschichte an: Die Wahrheit über die Wahrheit
und wie man sie sehn und drehn und mißverstehn kann
Die Geschichte von uns von Martin und Gero
von Kellerbands und Erdnussflips
von Glück und Verstand und von Sven und von ihr
von der Zeitenwende am Anfang des Glücks
Vom Mut des Zweifelns vom Lob der Verzweiflung und
der Ohnmacht die ins Zimmer schleicht vom Hunger nach mehr mehr mehr
dem Gefühl dass Genug ist und dass Genug nicht reicht
Großes Kino mit schlechtem Inhalt damit ihr
am Ende die Leinwand mit Popkorn zerstört
so wie damals am Tor die Euphorie dass endlich was so und nicht anders gehört
Sie warn die Kinder von Paul und Paula sie geborn im Jahr Null und er eins davor
als ihre Mutter mit ihr in der Menge der Bornholmer Straße fast den Verstand verlor
als sein Vater ihr winkte von der anderen Seite der Wahrheit: wer du bist ist egal
denn Jetzt ist die Zeit unsres Lebens und die 80er enden mit lautlosem Knall

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
Erst wenn alles kaputt ist ist auch alles egal
zerstört die Zerstörung fällt den Zerfall

(IV) 1990/91
Und plötzlich begannen die endlosen Sommer
in nem Berlin wie's niemals vorher war
in Wohnungen hoch überm mondlosen Feld der Stadt
die zerschellt wenn der Strom anhält der sie treibt
Faceless restless heut oder gar nicht war nich alles Niemandsland was blieb
Wie hatten wir lieb was sich nicht greifen ließ
weil die Rückwand fehlt und der Sprung in die Welt
war der in den Underground der Lust
doch die Straßenschluchten warn Asphalt

Hast Du das Ticket zum Ziel- und Endbahnhof
ist der Zug zum Zoo abgefahrn
Freddy ist schon da und Curt und die andern
sind schon in der Abwärtsbahn

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
Wünsch uns weit weg solange die Wunschkraft noch reicht
von all den Vergessenen die nichts erreicht

(V) 1992/93
Sie war geborn in nem Drüben das sie nicht mehr kannte
Verwandte und Eltern reden in seltsamen
Zeichen von Zeiten die gleichen fast dem was sie
kennt und sie ziehn sich wie aus Permanentfarbe als Wege durch die
Unbewusstseinskarten ihres Kontinents
Die Sandkastenfreundschaften ersten Lieben
er hat ihr Prinzessinnen gemalt sie ham durch ein
großes Rohr den Kanal durchstiegen und dann vor ihren
Eltern mit den blühenden Landschaften die sie dort unten gesehen
haben wolln geprahlt

Doch die Landschaften waren beleuchtete Wiesen
befeuert vom brennenden Sonnenblumenhaus
und die Nachbarn die sonst die Blumen begießen
gießen die Lichterketten aus
und ob die Diagnose stimmt das ist nicht das Problem
wenn jemand so nach Liebe schreit kann man ihn nicht verstehn

doch Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
die werden erstmal wenn sie die Welt nicht verstehn
weil sie dangerous ist in den Spiegel sehn

(VI) 1994/95
Wir sind hier nicht nur nicht in Seattle,Gero, wir sind noch nichtmal zwischen hier und Bahrenfeld
wir haben von nichts keine Ahnung nur die Ahnung dass was fehlt
Wir wissen nichtmal was wir fühlen weil wir nie was ausprobiern
und haben solche Angst vorm Feuer dass wir lieber weiterfriern
Wir wollten die Alternative zur Alternative sein
doch Punk ist längst tot und Mama bringt dich weg und fährt dich abends heim
und all den Typen die Spalier fahrn weil sie dich flachlegen wolln
hätt ich hätte ich mich getraut FICK DICH INS KNIE in ihren Kühler ritzen solln

Und jetzt hat Sven das erste Mal sein Herz verlorn an die die da am Eingang stand
und die nachdem Nirvana im Nirvana war das Halloween erfand
und Jim hat ohne ihn zu töten sein Volk vom Drachen befreit
so dass sich alles jetzt verwandeln kann nach langer Zeit
Du musst vergessen, Jim, was gestern war denn jetzt wird alles anders sein
denn Cassiopeia ist zwar tot aber der Riese war nur Schein
und jetzt sind alle endlich gleich und das war das was sie vermisst hat:
Sie ist hart und weich zugleich weil sie'n Mä-ä-ä-ädchen ist

Sie spult die Mixtapes nie zurück und wenn ich meine Songs verlier
und drück forward dann rückt ein Stück der Welt mich vor zu Dir

und Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
weil die Welt schrumpft weil der Laden dicht macht
weil der Tag in die dunklen Ecken Licht macht

(VII) 1996/97
Sie trägt seit Jahrn die Pullis die ihre Mutter ihr aus den Unwahrscheinlichkeiten strickt
die dazu führten dass sie jetzt da lebt wo der Spanische Fluss versiegt
und Sven sucht das mangaäugige Mädchen von der er nicht weiß dass sie's ist
denn auch du siehst auch nur aus wie der der du zu sein scheinst wenn du's bist
Don't cry for me verschieb den Ort von hier nach dort den es nicht gibt
du tauschst dich täglich mehrmals selber aus damit dich keiner kriegt
Du wurdest hier geborn doch they don't care about us und das Land
aus dem Du angeblich hier herkamst ist dir ähnlich unverwandt

Wenn ihr unbedingt Schubladen braucht baut doch bitte so viele davon
dass jeder der hier aus dem Rahmen in eine fällt seine eig'ne bekommt

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
weil die Welt schrumpft weil der Laden dicht macht
weil der Tag in die dunklen Ecken Licht macht

(VIII) 1998/99
Ten years after und überall Mauern and Live is not what it seems
und das Auto verlässt diese cold cold world cause your living in your dreams
als er gemerkt hat dass er ihn liebt anstatt sie statt sie ihn in ihn und sie ihn blabla gestatten Sie
Jedes Wochenende nachts um halb drei die Revolution erklärt
auf Mülltonn'n stehen ausgerufen um dann heimlich nach Haus ins Bett zu schleichen
nicht ernst aber ernsthaft geglaubt es reicht die Behauptung dagegen zu sein
um dagegen zu sein dass dagegen sein reicht

Doch die Lähmung scheint kurz wenigstens bunt zu werden -
bis jetzt ham wir auch fürs Schwarzfahrn Karten gekauft
Nie mehr nur so tun als ob
Nie mehr grundlos von Grund auf

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
verlorn auf der Party vergessen vom Wind of Change
nur sinnlos im Sinn von nur irgendwie strange

(IX) 1999
Ich hab also den Rucksack gepackt und bin losgefahrn
so lang und weit wie's irgend ging
Weg von der alten Schlampe Ironie die nie Gefühl verzeiht
und bright und weit durchs Land geflohn
Ich wollte nur raus raus raus aus Old Grey Europe weg von dem Mief
weg von den Dumpfbacken die auf Charlys Partys sind und labern und mit
jedem Bier um die Wahrheit wabern und ihr doch immer noch näher
kommn als nüchtern und schüchtern und blind

(X) Jahrtausendwende
Und ich schieb mich in mein Gheddo aus Lärm und Rausch und
ich denke also spinn ich weiter was ich hör -
und wir treiben und stranden und Inseln verlanden und nie ist es fair
Und die Welt geht zwar unter wie prophezeit doch ab morgen fängt endlich die Zukunft an
und wir werden erwachsen doch das heißt nichts weil man es sich nicht aussuchen kann
Wie kann man totmüde so wach sein dass alles in einem fortwährend dröhnt
und wie kann in der Stille son Krach sein dass er die ganze Zeit die Töne übertönt

Lass es dauern so lange es dauert mir ist nicht nach Millennium zumut
denn wir kommen aus finsteren Zeiten und nur wenn wir selber es tun wird es gut

und Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
denn Ihr habt ihnen damit Euch das Gestern verschont
mit dem Rücken zum Heute das Morgen verwohnt

(XI) 2000/2001
Dem Feuerwerk um die Welt gefolgt doch bald nichts mehr zu Lachen denn die Ceska
macht ihren hässlichen Mund auf und spuckt aus dem Hinterhalt auf die Ahnungslosen
und der Reim ist von Gestern den ihr euch darauf macht nur weil ihr rechts immer noch blind seid
Und die Pflastersteine falln vom Himmel wie Wiedergänger von vor Jahrn und das schwarze Loch aus Euren vielen Lügen lügt uns an und die Floristen stehen werfernass allein im Schanzenregen ihrer Kindheit

Doch da zerreissen Kondensstreifen unseren Himmel und schleudern die Welt ins Off in den Abgrund zerschmettern das neue Jahrtausend zu Anbeginn jeglicher Zeit die wir glaubten zu haben
- und nie wieder ist Zehnter September nie wieder was ganz und gut in dem ihr drin seid

Ihr habt euch einen Glauben zusammengeglaubt
der jeglichem Glauben entbehrt
denn wenn es Gott gäbe so wie ihr ihn glaubt
so bräuchte er nicht euer Schwert

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
weil die Welt schrumpft weil der Laden dicht macht
weil der Tag in die dunklen Ecken Licht macht

(XII) 2002/2003
Der Zweck heiligt die Mittel nicht und es hat auch keinen Zweck das zu behaupten
denn die Mittel sind der Zweck an den wir mittelfristig glaubten
und da kommn sie die Retter die die Welt erbeuten und zu dem wurden was sie suchten
mit Gott an ihrer Seite und der Ewigkeit dabei reichts grad für drei Minuten
Was noch geschah in dem Jahr das unsres war als die Kindheit starb und die Anarchie
sind wir am Eck ineinandergelaufen und ich bin seitdem nur die Hälfte von Zwei ohne Sie
Und wir klauten Plakate der schilligen Ordnung
für die Penner die ihr aus der Stadt verbannt
Kein Platz für den der Euch den Spiegel vorhält
aus Angst dass er ihn Euch ins Auge rammt

Und Ihr habt uns ein Denkmal gebaut und wir müssten nur so wolln wie man uns lässt
doch „Keine Manifeste Mehr“ heißt unser einziges Manifest
Und auch wenn wir jetzt groß sind für euren Zynismus bleiben wir hoffentlich zu klein
Lass uns endlich die Mauern einreißen und Brücken baun
Brücken baun aus ihren Stein'n

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
weil die Welt schrumpft weil der Laden dicht macht
weil der Tag in die dunklen Ecken Licht macht

(XIII) 2004/2005
Doch die Mauern sind ehern durch Köpfe gezogen und brechen nicht man rennt nur immer gegen die Wand
und ihr rächt den Propheten als wenn ihr kein Spiegelbild hättet und habt euch doch darin erkannt
Man muss kein VanGogh sein in Bildern zu sprechen oder zu lieben wen man liebt
um nicht zu ertragen dass es unter den Gleichen noch Gleichere gibt
Und täglich beim Brötchenholn seh ich den Spruch den wir damals gesprayt haben dort wo Du
ausgestiegen bist
und frag mich ob Kämpfen für den Frieden wirklich wie Ficken für Jungfräulichkeit ist

denn Sachen gibts Dinge passiern die sind einfach zu und zu
Ich mein: Ich will ja nich das tun was ihr mögt -
ich will ja dass ihr mögt was ich tu

doch Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
Die balanciern und wissen was Ihr nicht wisst
dass nichts und auch das nicht je sicher ist

(XIV) 2006/2007
Die Spanner singn vor Deinem Fenster und entblößen Dich im Morgengraun
doch wenn Du jetzt noch weiter in die Kissen heulst kann dir das schnell den Tag versaun
Wer schön sein will muss es leiden sich auszuweiden kotz dich aus denn:
Du sollst Dir ein Bildnis machen
Du sollst Dir ein Bildnis machen

Doch die Goaparty dauert und ich weiß noch nicht wie und wann
ich aus der Feier meiner Utopien ausbrechen will und was fang ich dann an
so wie Heidi: die macht jetzt irgendwas mit Mädchen und radiert am Kilogramm
Und so löst sich der kommende Aufstand auf wegen is-nich wegen weißt-ja-eh
nur in Frankreich brenn'n ein paar Straßen bevor die Vergessenen wieder vergessen gehn
Orangenbaumblätter und Chicas pflastern unseren Weg: komm mit wir fahrn zum See

und gucken friedlich in schwarz und rot und friedlich im goldenen Schein der Werfer die das Leder der Herzen beleuchten und uns verblenden – zeig Fahne und roll mit den andern im Corso und taumelnd man wird ja wohl noch am rechten Fleck mir san mir oh und ah und eh und je

Achja: und die fliegenden Bänker sind immer an schick verpackten Löchern interessiert
und versaufen den Kapitalismus: Guck wie hübsch er implodiert

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
weil die Welt schrumpft weil der Laden dicht macht
weil der Tag in die dunklen Ecken Licht macht

(XV) 2008/2009
Wir ham alles was wir brauchten als wir noch Zeit hatten
doch wir tranken uns den Mut der Ahnungslosen an
Das ist jetzt 20 Jahre her und du bist immer noch besoffen
und so alt wie ich nie werden kann
Und Sven trifft sein mangaäugiges Mädchen
die hat sich durch die Nullerjahre geslammt
sie glaubt nicht mehr an ihre Pullis und trägt darüber jetzt Karohemd

Das Gras über die unbequemen Dinge vor denen wir zusammen fliehn
wächst ja nicht schneller nur weil wir täglich an den neuen Halmen ziehn
Wir ham so viel mit uns zu tun dass wir uns nicht auch noch kümmern könn'
„Verschwende Dich“ war mal das Versprechen und „An Beiden Enden Brenn'“
und auf einmal stehn solche Sprüche auf all den lausigen T-Shirts die du trägst
und klingen so billig wie die Scheiße für die du dich mit diesen T-Shirts verrätst
Doch jede unsrer Überzeugungen hat Merchandise-Format
und passt in die brennenden Gebäude die man für uns errichtet hat

An dem Tag an dem sie uns vom Dachbalken schneiden wird dieses Lied auf random sein:
Für uns gabs kein Problem das gut genug war um uns zu befrein
Und wenn dann alle bestürzt sind steht in Zitronengeheimschrift auf dem Papier:
Wir warn alle eure Kinder und wir wurden so wie wir

(Mein Leben in Randgruppen:
1989 – Kein Turnbeutel
1995 – Keine Levi's 501
2001 – Kein I-Pod
2011 – Kein Ed Hardy Shirt
2015 – kein Veganer)

(XVI) 2010
Nagut: die Idylle kannst Du meinetwegen'n büschen beiseite schieben
- die ist langweilig und hat da hinten auch noch Platz
und das selbstmitleidige Geheule hat der nächste Morgen vertrieben
und auch der Kater war für die Katz'
Gott ist sowieso ein universaler Tröstungsbluff
und ich brauch keinen Beistand höchstens Beischlaf
Wär' ich'n DJ hieß ich B.Chef-Mixa
und nur wegen der Dancefloorjungs scharf
So steh ich auf dich wie auf ne harte Droge
komm her und lass uns unsre Nerven plombiern
Geilheit ist schlimmer als radioaktive Strahlung
denn mit Geilheit muss man leben von der Strahlung nur krepiern

Und so steh ich mit all meinen Schranken im Lärmwald
und hab die Ruhe weggehn sehn
trink aus seltsamen Pilzen die die Augen verfilzen
wenn die Haselhörner südwärts geh'n
Und ich denk noch: wenn Deutschland sich abschafft
weil die Sarrazienen auf ihren Pirinçcis einfalln:
Na dann ist es halt weg aber wir sind noch da
und wir sind die Buntesten von alln

(XVII) 2011
Doch dann kam endlich der Frühling und ließ sein grünes Band weit weit über alle Grenzen wehn
und es ging einen Augenblick lang eine Welt auf und ihr habts nicht kommen sehn
Ok wir schlafen wenn wir tot sind und wir fressen das was man uns pantscht
verstrickt in Netze ohne Boden und bodenlos ins Off gestampft
Ich hab mich so lange ruhig stelln lassen und nicht gewusst was zählt
man macht zu Haus den Bildschirm an und flieht aus seiner Welt
Wer kann durchs Chaos sehn bei all den verordneten Toden die uns zerrütten und sich
auftürmn zu Bergen und den Weg zum Abgrund pflastern und du schweigst unfrei
und atmest Apathie und ich kann dir sagen was helfen würde: nur Desertation nur Aufschrei und Einbruch:
Lies meine Ströme wenn die Zeitenwenden den Raum verzerrn von hier nach nie

und lass uns tanzen auf den Ruinen auf den Trümmern der Städte die die Hoffnungslosen baun
Komm wir holn uns das Leben zurück die Freiheit den Rausch die Phantasie die sie uns klaun
Ich schreib dir den absoluten Roadkill den Exzess von Fall und Knall
wir sind Zitate von Zitaten nur der Freestyle ist global

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
Wenn wir endlich queer und cross und straight und to late sind
ist das Ende vom Lied wo der Anfang erst beginnt

(XVIII) 2012/2013
Ich war bei der Beerdigung des Gangsta-Rap das ist schon eine Weile her
doch die Bubis aus Neukölln tun alle so als ob er noch lebendig wär:
Erst wenn die letzte Schlampe geknallt die letzte Randgruppe gedisst
wenn der Kurze abwinkt und die Mudda ihr Entsetzen vergisst
die letzte Hure gefistet und Gold im letzten Zahn
werdet ihr feststelln dass Bushido nicht rappen kann

Doch es gibt Lieder die tun immer noch weh wenn ich sie zufällig hör oder sing
Sie sind das was möglich war und was ich nicht geworden bin
Vergessen ist was ich gut kann und ich behalt nur noch was lohnt:
Am besten sieht man Kratzer dann im Lack wenn man ihn dauernd schont

(XIX) Einschub: Karikatur der Hamburger Indieszene+der Tod von Nils Koppruch:
Und dann treffen sich die alten Recken an der Bar des Grand Hotel
und dann seufzen sie pathetisch denn sie ziehn nicht mehr so schnell
und sie starrn auf die Tapete und sie geben sich die Kante
und sie zäumen ihre sechssaitigen Pferde
Eulenmann und Freiherr Flamingo das Tier:
Sie warn schon immer da und sie sind noch immer hier
und einsam ziehn sie in den selbstgemalten Sonnenuntergang
auf das Morgen werde
Denn den einen der den Teufel tat jeden Montag, Dienstag, Mittwoch hat er
aus dem Staub ein Land gebaut
den bringen sie heut nacht unter die Erde

bis heut wart ihr bei mir doch jetzt lass ich euch zurück
Ihr versteht nicht wo ich hingeh bitte wünscht mir Glück
Wir warn nicht immer d'accord doch ich weiß ihr vergesst
nicht wie es war hinter dem wie es ist denn

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir

(XX) 2013
Jetzt sind wir endlich all together in one place und sehn uns face to face wie wir gerne wärn
wenn wir uns im Buch der Bücher lost in space a child of grace ums Feuer sharen
Ich bin so on ich träum in Vorschlagslisten in Gefällt-mir-Klicks und scroll den Traum
nach unten zu den Kommentarn die alles kurz und krankenhausreif haun

Du darfst nix könn' außer satten Traffic erzeugen
und dich vor Leuten verbeugen die dir den Traffic bezeugen
im totaln Terror des totaln Daseins sind wir nie total da - und alle so:
Dass alle alles sehn is total normal ja
Darum:
Fälscht alle Daten die man von Euch eingefordert hat
habt falsche Namn falsche Gesichter und kommt aus der falschen Stadt
legt falsche Spuren falsche Pfade wechselt stündlich die IP's
füttert die Akten mit falschen Fakten weil der Falsche darin liest
Betrügt wo ihr könnt und bezahlt mit barer Münze Byte für Byte
Schwört die letzte Form der Rache die bleibt:
Seid nie wer ihr seid
Seid nie wer ihr seid

Ich werd endlich alle meine Jobs zum Teufel jagen und wieder jede Nacht containern geh'n
weil das Leben da anfängt wo wir endlich wieder mutig sind und für und zu uns stehn
Vergiss all die Sachen die behauptet werden von denen die selber nicht wissen wohin sie renn'n
Komm wir brechen in ihr #Neuland ein und nehmen es mit zu Gestaden die sie nicht kenn'n

Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
Die Richtung geht immer nur über den Rand
und wir sind seit heute zum Morgen verdammt

(XXI) 2014
So mäht Euch denn ihr Brüder in Gottes Namen nieder – kalt ist das Abendland
Die Straßen voll und die Schwachmaten reichen Schwachen keine Hand
Und Ihr marschiert im Montagsschritt nur dass ihr diesmal für die Mauern seid
in tausend Ängsten eingerichtet habt ihr Angst vor Eurer Zeit
Und ihr tretet mit jedem Schritt Jahrzehnte zurück doch: wo kommt ihr dann an?
und wenn ihr irgendwann selber im Hass ertrinken werdet – wer hilft euch dann?
und jetzt folgt Liebe Teil Zwei: noch immer sind nicht alle gleich
doch ob mit oder ohne Bart – ist doch egal – solange es füreinander reicht

Doch überall stehln sich die Mauern in Köpfe und minus mal minus gibt Stuss
Komm wir heiraten einfach alle einander und twittern ein After-Sex-Selfie vom Schluss

und Eure Kinder werden so wie wir
Eure Kinder werden so wie wir
weil die Welt schrumpf weil der Laden dicht macht
weil der Tag in die dunklen Ecken Licht rein macht

(XXII) in der Gegenwart angekommen, Anfang 2015. Weitere Strophen folgen.
Und jetzt sind wir an dem Morgen angekommn von dem wir aufgebrochen sind
und was solln wir jetzt machen denn nur die Andern beim Machen bewachen macht uns blind
und ich hab die ganze gute Zeit in einer Nacht verprasst und will nicht dass das stimmt
Komm wir teilen nochmal den alten Traum weils neue nirgendwo gibt
Ich würd gern nochmal mit Dir dorthin abhaun wo's keine alten Bilder gibt

und ich möcht zum Schluss gern was tröstliches sagen und denken so wie: Ende und alles gut
Vielleicht dies: dass sie Zeiten sich in unsern Händen
wie immer schon immer noch ändern und wenden
und schließ mit:
to be continued...

Worte

2013 veröffentlichten KRAUS auf eigene Faust die erste EP mit der Single "Tanzn" - die gleich darauf in die Rotation bei RadioHamburg, Delta und NDR2 aufgenommen wurde. Bei 917xfm lief "Tanzn" sogar über 2 Jahre mehrmals pro Woche.

Daraufhin setzte das Vagabundenleben auf Tour ein: über 200 Auftritte 2013/14 - größtenteils auf der Homepage dokumentiert - von Straßenmusik über Wohnzimmerkonzerte, Bandtouren ("Randale und Liebe") bis hin zu den ersten größeren Festivalgigs (zB. Stemweder Open Air, Buxtehuder Open Air, Wutzrock, Tollwoodfestival).

Ende 2014 schließlich bekamen KRAUS den bundesweit ausgeschriebenen Rio-Reiser-Preis verliehen, und zwar in den Kategorien "bester Song/beste Liveperformance". Dieser Preis wird nur alle 6 Jahre vergeben, die vorigen Gewinner waren die Band Juli und Johanna Zeul.

Daraufhin haben KRAUS das erste richtige Album selber produziert: Von 28 Songs, die alle 2015 aufgenommen wurden, sollen die ersten 14 unter dem Titel "MEHR ALS LAUT" erscheinen.
Das Album ist noch nicht veröffentlicht, da dafür noch ein Partner gesucht wird - aber reinhören kann man hier schon:
www.mehralslaut.de (Passwort: mehralslaut ).

Viel Spaß!!


--------
--------
Und hier ein persönliches Wort zum Schluss:

Wir sind uns bewusst, dass wir die Höchstdauer der Bewerbung von 15 Minuten um etwa 300 Kilometer sprengen, aber:

Bei dem Song "EURE KINDER" handelt es sich um ein ganz besonderes Projekt, das unserer Meinung nach perfekt zum Panikpreis passt: Er erzählt in fast 25 Strophen die 25 Jahre vom Mauerfall bis jetzt aus Sicht der Gegenkultur, anhand von Geschichten, Bildern und Handlungssträngen.
Unseres Wissens nach ist das der längste durcherzählte Song der Welt (live machen wir das bisher so, dass wir die ersten Strophen spielen und dann darf das Publikum Jahreszahlen wünschen).

Momentan arbeiten wir an der Möglichkeit einer Verfilmung, die hoffentlich im Sommer realisiert werden kann.

Darum musste der Song umbedingt dabei sein, selbst wenn ihr ihn vielleicht nicht berücksichtigen könnt.

KRAUS
---
Update 1.3.:

Die Verfilmung von "Eure Kinder" steht: zusammen mit dem Produzenten Klaus Maeck ("Fraktus"/"Gegen die Wand") produzieren wir einen Spielfilm zur Musik, ein crossmediales Spektakel. Momentan schreiben wir mit dem Filmer Aron Krause (u.a.Tocotronic/Frittenbude-Musikvideos) zusammen das Drehbuch. Der Drehtermin ist im Oktober.Es gibt schriftliche Absichtserklärungen des Hamburger Kurzfilmverleihs und von "flexibles Flimmern" und die Idee ist, 2017 eine Kino-Tour mit Film und Liveband zu machen.

Fotos

Video

Gästebuch

#2 KRAUS schrieb am 19.01.2016

Vielen Dank, Madeleine!!

#1 Madeleine schrieb am 10.01.2016

Ok,Ihr habt mich...Texte und Musik knallergeil,ich mag alle 3 Songs,und auch wenn ich anfangs dachte"ach Du Scheisse,wie lang is der Song denn",so is "Eure Kinder"mein absoluter Favorit!!!!!!!
Ich drück Euch die Daumen und wünsch Euch viel Erfolg !!!!!!

Neuen Eintrag verfassen