Aktuelles

Wenn viele kleine Leute ...

Die Udo Lindenberg Stiftung freut sich über viele "kleine" Unterstützer, deren Zahl immer größer wird. So gibt es inzwischen einige Panikfans, die eine Patenschaft für ein Kind in einem der von uns unterstützen Projekte übernommen haben. Darüber hinaus haben einige Schulpartnerschaften und private Sammelaktionen für den Bau eines Schulgebäudes organisiert. Zwei dieser Aktionen möchten wir hier kurz vorstellen:

Die Dosenpaten

Gestartet als private Sammelaktion, hat sich inzwischen ein Netzwerk gefunden, das in ganz Deutschland Geld für unsere verschiedenen Projekte sammelt. Das Prinzip ist einfach: Jede(r) kann einsteigen, indem er/sie eine oder mehrere Sammeldosen mit Informationen zum Projekt beklebt und diese dann bei Einzelhändlern, im Supermarkt, oder bei Veranstaltungen aufstellt. Manche verabreden sich sogar und fahren gemeinsam zu Events, um die Dosen kreisen zu lassen. Für das aktuelle Projekt der Udo Lindenberg Stiftung "Wasser für Annedore" kamen so € 2.666,00 zusammen, die umgehend in die Bohrungen investiert wurden.

Mehr Informationen gibt es über die Facebookgruppe der Dosenpaten und von Babsy Brand.

Das Foto oben zeigt einige der Dosenpaten bei der Übergabe der Spendensumme beim Hermann Hesse Festival 2016 in Hirsau.

Die Geburtstagsaktion

Panikfan Dirk Heimann, seit der Odyssee-Tournee 1984 dabei, hatte eine Idee: Zu seinem 50. Geburtstag wollte er keine Geschenke, sondern konkret einem Hilfsprojekt Gelder zukommen lassen. So meldete er sich u.a. bei der Udo Lindenberg Stiftung und informierte sich über aktuelle Projekte. Schnell war klar, dass auch er helfen wollte, damit "Wasser für Annedore" ein Erfolg wird. Bei der Feier zu seinem 50ten, stellte er ein Spenden-Wasserrohr auf, verbunden mit ausführlichen Informationen über unser Projekt. Auf diese Weise kamen € 3.500,00 zusammen, die wir jetzt in den weiteren Ausbau des Bohrlochs investieren können.

Das Foto oben zeigt das Spenden-Wasserrohr von Dirk Heimann.

Beide Aktionen sind nur kleine Beispiele dafür, wie Sie uns unterstützen können. Aktuell schaffen wir eine Wasserversorgung für die New White House Academy. Begonnen haben wir das Projekt im Oktober mit der Bohrung eines Wasserlochs. Die nächsten Schritte sind der Bau eines Wasserturms, die Installation einer Pumpe und diie Errichtung eines Verteilersystems auf dem Gelände der Schule. Danach wird sich zeigen ob und welche Form der Wasseraufbereitung wir brauchen.

Sie können uns dabei unterstützen. Entweder durch Aktionen wie die hier beschriebenen, oder auch per Direktspende hier