DER PANIKPREIS

Mehr als nur ein Wettbewerb: Der Panikpreis bietet allen Bands, Musiker*innen, Texter*innen und Individualist*innen, die nicht mit dem Mainstream schwimmen, ein Forum und die Chance auf professionelle Unterstützung. Um teilzunehmen, müssen drei komplett oder überwiegend deutschsprachige Songs eingereicht werden. Orientieren sollen sich die Bewerber*innen dabei an den Werken von Lindenberg und Hesse, die beide stets ihren eigenen Weg jenseits aller Konventionen gegangen sind. Musikalische Einschränkungen gibt es nicht, alle Stilrichtungen sind erlaubt.

DER PANIKPREIS

Mehr als nur ein Wettbewerb: Der Panikpreis bietet allen Bands, Musiker*innen, Texter*innen und Individualist*innen, die nicht mit dem Mainstream schwimmen, ein Forum und die Chance auf professionelle Unterstützung. Um teilzunehmen, müssen drei komplett oder überwiegend deutschsprachige Songs eingereicht werden. Orientieren sollen sich die Bewerber*innen dabei an den Werken von Lindenberg und Hesse, die beide stets ihren eigenen Weg jenseits aller Konventionen gegangen sind. Musikalische Einschränkungen gibt es nicht, alle Stilrichtungen sind erlaubt.

INFOS & PREISE

Aus allen Einreichungen werden sechs Finalist*innen zur Popakademie Baden Württemberg in Mannheim eingeladen. Eine Jury aus Fachleuten der Musik- und Medienbranche bewertet die Auftritte in einer Live Session und wählt anschließend die drei Gewinnerbands. Als Prämie winken jeweils 2.000 Euro inklusive eines gemeinsamen Auftritts mit Udo Lindenberg beim Herman Hesse Festival in Hirsau. Zusätzlich gibt es als Hauptpreis einen „Panikkurs“ beim Kultrocker persönlich.

 

Jede Band wird von Dozenten der Popakademie sowie Branchenexperten individuell gecoacht. Weitere Ressourcen wie Studios und Workshops können ebenfalls genutzt werden. Die Ausschreibung für den nächsten Panikpreis startet im Oktober 2018. Im Juli 2019 folgt dann das Hermann Hesse Festival.

INFOS & PREISE

Aus allen Einreichungen werden sechs Finalist*innen zur Popakademie Baden Württemberg in Mannheim eingeladen. Eine Jury aus Fachleuten der Musik- und Medienbranche bewertet die Auftritte in einer Live Session und wählt anschließend die drei Gewinnerbands. Als Prämie winken jeweils 2.000 Euro inklusive eines gemeinsamen Auftritts mit Udo Lindenberg beim Herman Hesse Festival in Hirsau. Zusätzlich gibt es als Hauptpreis einen „Panikkurs“ beim Kultrocker persönlich.

Darüber hinaus wird jede Band von Dozenten der Popakademie sowie Branchenexperten individuell nach ihren Bedürfnissen gecoacht. Weitere Ressourcen wie Studios und Workshops können ebenfalls genutzt werden. Die Ausschreibung für den nächsten Panikpreis startet im Herbst 2018. Im Juli 2019 folgt dann das Hermann Hesse Festival.

NÄCHSTE AUSSCHREIBUNG IM OKTOBER 2018.

TEILNEHMEN

[caldera_form id=”CF5a8c49175e28a”]

Wir benutzen Cookies, um Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.